Einladung zum Pressegespräch zur Entwicklung einer App zur Landesgartenschau in Ellwangen (Pressetermin | Aalen)

2026 wird die Landesgartenschau in Ellwangen das Areal der Jagstaue mit vielfältigen Angeboten beleben. Um herauszufinden, was eine App zur Landesgartenschau können sollte, haben drei Studierende der Hochschule Aalen in Kooperation mit dem Veranstalter untersucht, welche Wünsche und Präferenzen die Bürger:innen haben.

Die Ergebnisse des studentischen Projekts möchten wir Ihnen am 10. September 2021 um 9 Uhr im VfR-SparkassenforumStadionweg 5, 73430 Aalen vorstellen.

Neben Stefan Powolny, Leiter der Landesgartenschau Ellwangen 2026 GmbH, und Prof. Dr. Ulrich Holzbaur von der Hochschule Aalen, werden Dr. Annika Beifuss (Ansprechpartnerin Hochschule Aalen), Julian Fuchs (Stradico }}}*), Max Gwinner (Ansprechpartner Studierende Hochschule Aalen) und die Studenten Nils Prys und Marc Gabler an dem Pressegespräch teilnehmen.

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung. Bitte beachten Sie, dass Sie dafür einen Geimpftennachweis, einen Genesenennachweis oder einen negativen Corona Antigen-Schnelltest vorweisen müssen und in Innenräumen Maskenpflicht besteht.

Bitte melden Sie sich unter kommunikation@hs-aalen.de an, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Sarah Hellmann, s.hellmann@ellwangen2026.de oder Dr. Annika Beifuss, annika.beifuss@hs-aalen.de.

Eventdatum: Freitag, 10. September 2021 09:00 – 10:00

Eventort: Aalen

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Top