FachForum 2021 #Bildung #nachhaltig #digital (Konferenz | Online)

Mit dem FachForum 2021 lädt der Bundesverband der Fernstudienanbieter zu einem digitalen Veranstaltungstag ein, der neben nationalen und internationalen Best-Practice-Vorstellungen der Branche auch ein wissenschaftliches Datenfundament für Trends und Entwicklungstendenzen liefert. In zwei moderierten Veranstaltungsblöcken erleben Sie insgesamt sechs kurzweilige Impulsvorträge namhafter Referenten, bei denen die interaktive Einbeziehung des Publikums nicht zu kurz kommen wird.

Sie sind herzlich eingeladen zwischen den Veranstaltungs-Blöcken in der Mittagspause die virtuellen Netzwerkmöglichkeiten mit anderen Teilnehmern zu nutzen! 

Die digitale Teilnahme am FachForum 2021 ist kostenfrei! 

Weitere Infos zum Programm folgen zeitnah…

 

Hintergrund:

Seit Monaten erlebt der Bildungsmarkt massive Umbrüche. Die Attraktivität und Akzeptanz digitaler Bildungsangebote steigt enorm. Daher appelliert der Verband an Politik und Gesellschaft, die mit diesem Schub verbundene Chance zu nutzen, um digitale Angebote nachhaltig zu verankern und innovative Ideen und Konzepte – bei der Konzeption, über Moderation bis hin zur Lernerfolgskontrolle – nicht an veralteten gesetzlichen Rahmenbedingungen scheitern zu lassen.

Gleichsam gilt es aber auch genau jetzt, die Qualität digitaler Produkte abzusichern und zügig einheitliche Qualitätsstandards für digitale Bildung zu definieren. Dies wird einmal mehr vor dem Hintergrund der Vorstellung des Umsetzungsberichtes zur Nationalen Weiterbildungsstrategie und der sich daraus ergebenden Handlungsempfehlungen deutlich. Denn auch hier wird die Digitalisierung der Weiterbildung in den Fokus gerückt.
Sind Qualitätsstandards für digitale Bildung definiert, können Vorhaben wie etwa die Nationale Bildungsplattform DIE Chance sein, einen einheitlichen ordnungspolitischen Rahmen für digitale Bildung zu schaffen, der sowohl staatlichen als auch privaten Anbietern einen gleichberechtigten Wettbewerb ermöglicht, vorhandene Nachteile gegenüber dem Präsenzunterricht beseitigt und gleichsam Lernenden höchste Bildungsqualität gewährt!

 

Wie geht’s nach dem FachForum weiter…

Wir wissen heute noch nicht, welche bildungspolitischen Ziele die neue Regierung verfolgen wird. Wir wissen aber, dass das Thema digitale Bildung durchaus auch den Wahlkampf begleitet und dass sich die politischen Parteien in ihren Wahlprogrammen diesbezüglich positionieren und bildungspolitische Richtungen vorgeben. 

Daher werden wir auch nach dem FachForum 2021 im gesamten Aktionsjahr „Digitale Bildung – nachhaltig in die Zukunft“ politische Entwicklungen verfolgen, den Austausch zu bildungspolitischen Vertretern der Parteien suchen und mit gezielten Aktionen und Veranstaltungen die Verankerung nationaler Standards digitaler Bildung in entsprechenden Bildungsgesetzen vorantreiben. So dürfen Sie sich schon heute auf eine politisch ausgerichtete Abschlussveranstaltung unseres Aktionsjahres in Form des FachForums 2022 freuen!

Eventdatum: Mittwoch, 10. November 2021 10:00 – 16:30

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Bundesverband der Fernstudienanbieter e. V.
Rosenstr. 2
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 767586975
http://www.fernstudienanbieter.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Top