Das Wasserrecht in Baden-Württemberg (Seminar | Ostfildern)

Die juristische Komplexität der Tätigkeiten in der Wasserwirtschaft bekommt eine immer größere Bedeutung. So wird das Wasserrecht sehr stark durch europäisches Recht und europäische Rechtsprechung des EuGH geprägt, was sich auch auf das Wasserhaushaltsgesetz und das Wassergesetz für Baden-Württemberg auswirkt.

Anhand von Praxisfällen werden die theoretischen Grundlagen des wasserwirtschaftlichen Handelns und deren praktische Umsetzung aufgezeigt. In der gemeinsamen Diskussion erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr Sicherheit in der Beurteilung des rechtlich Zulässigen und praktisch Umsetzbaren.

Ziel der Weiterbildung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewinnen einen Überblick über die Regelungen des Wasserhaushaltsgesetzes und des Landeswassergesetzes. Grundkenntnisse im Wasserrecht werden vertieft und erweitert. Das Verständnis der wesentlichen Regelungen des Wasserrechts einschließlich ihrer Bezüge zu anderen Rechtsvorschriften, z. B. Baurecht und Immissionsschutzrecht werden vermittelt und praktische Erfahrungen ausgetauscht.

HINWEIS
Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Eventdatum: Montag, 25. Oktober 2021 09:00 – 16:30

Eventort: Ostfildern

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

TAE – Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Telefon: +49 (711) 34008-0
Telefax: +49 (711) 34008-27
http://www.tae.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Top